Moerser Firma Topwell unterstützt Klinikclowns

Spendenübergabe in der Kinderklinik Bethanien mit Fön und Rundbürste Aufmarsch der Friseurinnen in der Kinderklinik Bethanien: Friseurinnen und Friseurmeisterinnen des Friseurfachmarkts Topwell in Moers übergaben dieser Tage eine große Spende an die Klinikclowns in der Kinderklinik Bethanien.
Foto: Tanja Pickartz / fotoagentur ruhr

Spendenübergabe in der Kinderklinik Bethanien mit Fön und Rundbürste

Aufmarsch der Friseurinnen in der Kinderklinik Bethanien: Friseurinnen und Friseurmeisterinnen des Friseurfachmarkts Topwell in Moers übergaben dieser Tage eine große Spende an die Klinikclowns in der Kinderklinik Bethanien. Der Spendenbetrag war bei einer Hausmesse des Fachmarkts erzielt worden. "Wir haben bei unserer Hausmesse Produkte des Friseurbedarfs verkauft und dabei einen Erlös von 750 Euro erzielt", berichtete Topwell-Filialleiterin Susanne Heickmann.
Sie kam mit ihren beiden Kolleginnen Anja Justus-Müller und Tanja Hufen extra ins Krankenhaus, um den Spendenbetrag persönlich an Holger Voss alias Clown Schlatge und Iris Heldt alias Clownin Stift zu übergeben. Die Klinikclowns vom NRW-weit tätigen Verein kommen wöchentlich in die Moerser Kinderklinik auf Visite. Die Besuche werden allein aus Spendengeldern der Bevölkerung finanziert.
"Das ist unser Beitrag für kranke Kinder in Moers", betonten die Topwell-Friseurinnen beim Treffen mit den Clowns. Die Spaßmacher von der Clownsvisite zeigten sich hocherfreut über die finanzielle Zuwendung und bedankten sich nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken auf eine Weise, wie es vermutlich nur Clowns können: Mit Fön und Rundbürste ausgestattet legten Stift und Schlatge spontan Hand an die eigentlich schon formvollendeten Haartrachten der Spenderinnen, um diese weiter zu "optimieren". Denn eines stand für die Clowns bei dieser Begegnung von Anfang an fest: "Wenn Friseurinnen so selbstlos spenden, müssen sie doch von uns haartechnisch auch etwas zurückbekommen!"