Springe zum Inhalt

Clownsvisite in der Helios Kinderklinik Wuppertal

Humorvolle Momente für kleine Patienten, Angehörige und Mitarbeiter
Über eine Kooperation mit den Vereinen „Wünsch Dir was“ und „Clownsvisite“ sind in der Kinderklinik des HELIOS Klinikums Wuppertal zukünftig in regelmäßigen Abständen Clowns im Einsatz.

Zwei bunte Vertreter dieser Zunft haben die kleinen Patienten erstmals am Montag über zwei Stunden unterhalten. Den Clowns Frieda (Alice Völlings) und Rufus (Philipp Regener) gelang es dabei, den kleinen Patienten, Angehörigen und Mitarbeitern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Die Klinikclowns verschenken humorvolle Momente und geben aufheiternde Impulse. Nicht nur für die Kinder, auch für Eltern, Angehörige und das Klinikpersonal hat das Lachen heilende Wirkung. In einer für Kinder und Angehörige oftmals schweren Lebensphase bringen die Aktionen der Clowns ein wenig Leichtigkeit, die auch nach dem Ende des Besuchs nicht so schnell verfliegt. Das Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin Wuppertal ist ein überregionales Krankenhaus für Säuglinge, Kinder und Jugendliche. Hier arbeiten Mitarbeiter, die speziell in den einzelnen Schwerpunkten der Kinder- und Jugendmedizin ausgebildet sind. Neben der allgemeinen Kinderheilkunde sind die Versorgung von Neugeborenen sowie die Behandlung von Erkrankungen des Herzens und der Atmungsorgane medizinische Schwerpunkte. Speziell geschulte Clowns Die Clowns von Clownsvisite sind speziell für Aktivitäten in Krankenhäusern geschult. Die Clowns verbinden Einfühlungsvermögen, Beobachtungsgabe und menschliche Reife mit handwerklichem „clownischen“ Können und künstlerischem Talent. Ein intensives Bewerbungsverfahren, regelmäßige Weiterbildungen und Coachings garantieren die hohe Qualität der Klinikclowns von Clownsvisite. „Wünsch Dir was“ ist ein in Köln eingetragener gemeinnütziger Verein. Seit 25 Jahren erfüllen viele ehrenamtliche Helfer und vier Mitarbeiterinnen in Köln schwer erkrankten Kindern und Jugendlichen Herzenswünsche. Ein unvergesslich schönes Erlebnis soll dazu beitragen, neuen Lebensmut, Zuversicht und neue Lebensenergie zu schenken und die Krankheit einfach einmal vergessen lassen.