Springe zum Inhalt

Clownsvisite erhält 2.500-Euro-Spende der Deutschen Kinderhilfe für die Arbeit in der Kinderklinik Dortmund

Berlin, 06. September 2016

Clownsvisite erhält 2.500-Euro-Spende der Deutschen Kinderhilfe für die Arbeit in der Kinderklinik Dortmund.

Der Verein Clownsvisite e.V. hat für seine Clownsvisiten in der Kinderklinik des Klinikums Dortmund gGmbH von der Deutschen Kinderhilfe eine Spende über 2.500 Euro erhalten. Der Scheck wurde direkt in der Kinderklinik durch die Deutsche Kinderhilfe im Rahmen der Aktion Kinderlachen übergeben.

Clownsvisite e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Krankenhausaufenthalt von Kindern durch regelmäßige Clownsbesuche fröhlicher zu gestalten. „Es kann durchaus vorkommen, dass wir im Spiel dem ernsten Krankenhausalltag eine lange Nase zeigen und für einen Augenblick einfach mal Kind sind“, verriet Clown Wolke, der eigentlich David Hentschel heißt. „Gemeinsam lachen kann sehr befreiend wirken“.

"Viele Familien, gerade auf der Kinderkrebssituation, freuen sich jede Woche auf den Besuch der Clowns. Das sind wertvolle fröhliche Minuten, die die Sorgen in den Hintergrund stellen und Lebensfreude schenken.", zeigte sich auch Prof. Dr. Dominik Schneider, Direktor der Kinderklinik im Klinikum Dortmund, dankbar für die Spende.

Bei ihrer schwierigen Aufgabe möchten wir die Clownsvisite gerne unterstützen“, sagte Oliver Schmid von der Deutschen Kinderhilfe. „Wir geben das Geld daher gerne an den Verein, weil wir hier sehen, dass etwas wirklich Gutes damit passiert.“

Rainer Becker, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Kinderhilfe, sendete als Grußwort: „Wie schon Charlie Chaplin sagte, ist jeder Tag, an dem du nicht lächelst ein verlorener Tag. Wir wollen mit unserer Spende dazu beitragen, dass auch die kleinen Patienten in der Kinderklink Dortmund mit den Clowns der Clownsvisite e.V. wieder lächeln und auch herzhaft lachen können“.